banner200_black
Zunft Witikon

Zürichs jüngste Zunft

Die Zunft Witikon wurde am 14. November 1980 in der alten Kirche von Witikon gegründet und gehört seither als 26. und jüngste Zunft dem Zunftwesen der Stadt Zürich an. Neben der Pflege der Freundschaft und der Geselligkeit dreht sich das Zunftleben der Zunft Witikon um die Wahrung der Traditionen sowie der Geschichte der Stadt Zürich und als Quartierzunft insbesondere des Quartiers Witikon. Aus diesem Grund zeigt die Zunft Witikon am traditionellen Sechseläutenumzug historische Kostüme aus der Epoche des Empire (1798-1814), da die Franzosenzeit in der Schweiz und in Zürich vor allem für Witikon eine bedeutende Rolle spielte. War doch Witikon sowohl während der 1. als auch der 2. Schlacht von Zürich Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen den Franzosen und ihren Gegnern, den Österreichern und Russen.

Vorsteherschaft

Image module
  • Zunftmeister: Andreas Bihrer

  • Statthalter, Delegierter ZZZ: Victor Rosser

  • 1. Zunftschreiber: Dr. med. Felix Bauknecht

  • 2. Zunftschreiber: Dr. med. Manuel Jaques

  • Zunftpfleger: Stephan Koller

  • Stubenmeister: Dr. Beat Ehrensberger

  • Zeugherr: Richard Pfister

  • Archivar: Dr. med. Fritz Keller

  • Beisitzer: Dr. Michael Amrein

  • Beisitzer: Nicolas Fürer

Reitergruppe

Die Helvetischen Husaren bilden das Aushängeschild der Zunft. Als militärische Einheit tragen die Witiker Reiter Uniformen aus der Zeit der Helvetischen Republik (1798 – 1803). Kurz nach dem Zusammenbruch der Helvetischen Republik (1802) wurden nach 5-jähriger Existenz auch das eidgenössische Husarenregiment aufgelöst und die Angehörigen mit der Unterzeichnung der Mediationsakte (19. Februar 1803) unter die kantonalen Hoheiten gestellt.

Heute bilden 15 Husaren den Rückgrat der Witiker Reitergruppe. Höhepunkte sind der Sechseläutenumzug, der Sternritt und der Witiker Hubertusritt. Regelmässige obligatorische Trainingsritte sichern das reiterliche Niveau.

  • Weitere Informationen erhalten Sie von Reiterchef Martin Koller, 079 404 20 26

Image module
    Jungzöifter

    Die Witiker Jungzöifter fördern das gesellige Leben und den Zusammenhalt unter den Stubengesellen und Schankburschen. Die Jungzöiftergruppe hat sich als wichtiges Bindeglied zwischen Jung und Alt etabliert und fördert so die Integration der nächsten Generation ins zünftige Leben. Die Zöifterstöchter werden in der Regel zu sämtlichen Anlässen unserer Jungzöifter eingeladen uns sind fester Bestandteil dieser Organisation.

    Das Jahresprogramm eines Jungzöifters beinhaltet:

    • Märzanlass

    • Vorsächsilüüte

    • Sommeranlass und interzöiftiges Fussballturnier
    • Jungzöifter-Mööli

    • Umtrunk

    • JZ-Versammlung

    • Produktion am Chlausanlass der Zunft

    • Aktive Mithilfe als Schankburschen am Sechseläuten und am Martinimahl

    Image module
    Kindergruppe

    Kinder gehören zum Sechseläuten wie die Fahnen, die Blumen oder die Musik der verschiedenen Zunftspiele. Die Kinder, aber auch Grosskinder und andere Verwandte unserer Zünfter marschieren alle Jahre in farbenprächtigen, stilechten Empirekostümen am Kinderumzug wie auch am traditionellen Sechseläutenumzug mit.

    Die Kinderkostüme werden mietweise zur Verfügung gestellt. Die Anproben und Ausgabe der Kostüme finden jeweils im März statt. Auch Kinder aus dem Quartier, die keinen verwandtschafltichen Bezug zur Zunft haben, dürfen teilnehmen.

    • Weitere Informationen erhalten Sie von Stephanie Ehrensberger, 079 681 15 43

    Image module
    Zunftmusik

    Der Grenadiermusik Zürich gehören 50 Grenadiere aus über 25 Musikvereinen, darunter mehrere Dirigenten an. Wegen ihres einmaligen Klangkörpers, ihrer exakten Marschdisziplin sowie dank der eigenen historischen Uniformen wurde die GMZ im Jahre 1980 Zunftspiel der Zunft Witikon.

    Die Uniformen stellen die Schweizer Beresina-Grenadiere in napoleonischen Diensten anno 1812 dar. René Stucki bestimmte fast 40 Jahre lang die Geschicke der GMZ. Ende 2012 übernahm Patric Bieler von Werner Isler das Kommando. Für die musikalische Leitung ist seit 2009 Patric Gacond verantwortlich.

    www.grenadiermusikzuerich.ch

    Image module
    Zunftstube

    In den Gründungsjahren der jungen Zunft Witikon, 1977—1980 wurde bald einmal klar, dass die Zunft Witikon ein gediegenes Lokal in der Stadt benötigte, um am Sechseläuten an strategisch gut gelegenem Ort «zuhause« zu sein. Der Schweizerhof, der eben dieser Jahre umgebaut wurde und dessen im Empire-Stil gehaltenes Restaurant «La Soupière« im 1. Stock geradezu ideal zu unseren Kostümen passt, wurde ausgewählt. Nach der Schliessung des Restaurants Elefant im Frühling 2018 in Witikon, wo die Zunft seit der Gründung 1980 einen stilvollen Zunftsaal im Quartier einrichten konnte, bleibt nun für die Zunft auch während des Jahres nur noch der Saal im Hotel Schweizerhof.

    www.hotelschweizerhof.com

    Image module
    Zunftjahr

    Die Fixpunkte eines Witiker Zöifters:

    • Januaranlass
    • Atlvorsteheressen

    • Hauptbott
    • Sechseläuten

    • Nachsechseläuten

    • Maianlass

    • Sommeranlass mit Damen

    • Interzöiftiges Fussballturnier

    • Sternritt

    • Herbstessen mit Damen

    • Martinimahl

    • Interzöiftige Adventsfeier

    • Chlausabend
    Image module